Effizienz  einer Wärmepumpe 

Ganz ohne das Stromnetz funktioniert die Wärmepumpe leider nicht. Denn für den Betrieb des Gerätes benötigt man Strom aus dem herkömmlichen Stromnetz. Doch die damit verbundenen höheren Stromkosten, sind günstiger als die herkömmlichen Heizkosten.


Für die Gewinnung von vier Kilowattstunden, benötigt man jedoch nur eine aus der Steckdose! Da die Strompreise wohl stetig ansteigen werden, wirkt es sich in Haushalten, die mit der erneuerbaren Technik der Wärmepumpe heizen nicht so stark aus, als in Haushalten die noch immer mit Primärenergie (Öl, Gas) heizen.


Um Ihr Eigenheim zu beheizen, liefert z.B. die Luft 70 bis 75% Wärme, sodass nur noch die restlichen 25 bis 30% aus dem Stromnetz kommen um die Wärmepumpe anzutreiben. Damit ist ein 100% Wärmebedarf gedeckt.

Wohnzimmer

Daikin  LuviType 

Die echte Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen! Daikin LuviType ist eine technisch ausgereifte Luft/Wasser-Wärmepumpe einer neuen Generation. Sie entzieht der unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung stehenden Umweltluft Energie, um sie mithilfe der innovativen Technik unseres leistungsregulierenden Inverters für eine hocheffiziente Wärmeerzeugung zu nutzen. Mit Daikin Luvitype kann bis zu zwei Drittel der benötigten Wärmeenergie aus der Luft gewonnen werden. Damit sparen Sie auf jeden Fall eine Menge Primärenergie (Öl, Gas, Kohle).

VRV-Die  Wärmemaschine

„VRV“ bedeutet „Variable Refrigerant Volume“, d.h. das System arbeitet mit variablem Kältemittel-Volumenströmen und kann dadurch den unterschiedlichen Teillastfällen besser gerecht werden, als herkömmliche Klimatisierungssysteme mit konstanten Kältemittel Volumenströmen.


Die Anlagenleistung ist durch modernste Technik leistungsregelbar und führt durch Energieeinsparungen und einem sehr geringe Wartungsaufwand zu niedrigen Betriebskosten.


Ein VRV-System besteht aus einem Außengerät (in wetterfester Ausführung als luftgekühlte Verdichter-Kondensator-Einheit), sowie bis zu 64 geräuscharmen Inneneinheiten (als Umluft- Verdampfer-Einheit).  Die Außengeräte sind gleichzeitig auch eine Wärmepumpe, man kann also mit einem VRV-System sowohl kühlen als auch heizen (im Heizbetrieb wirkt die Außeneinheit als Verdampfer, die Innengeräte als Kondensator). 

Die Außeneinheiten sind mit verschiedenen Kühlleistungen erhältlich und die Innengeräte in den unterschiedlichsten Bauformen – egal ob als Zwischendecken,-Unterdecken-, Wand- oder Truhengeräte. Es lässt sich nahezu für jeden denkbaren Anwendungsfall Lösungen finden.


Die leichten und kompakten Außeneinheiten können in Maschinenzeilen z.B. auf dem Dach aufgestellt werden, ein separater Maschinenraum ist nicht erforderlich.

Zusammen mit dem speziell entwickelten Rohrleitungssystem für flüssiges bzw. gasförmiges Kältemittel, besteht nur ein sehr geringer Platzbedarf sowohl an Stellfläche, als auch an Leitungsquerschnitt.